Ois dastunga und dalogn

Komödie von Georg Maier | Herbst 2019 | Regie: Konrad Götz

Georg Maiers bayerisches Remake des Kleist-Klassikers „Der zerbrochene Krug“: Dorfrichter Adam, selbst noch ramponiert von den Turbulenzen der letzten Nacht, soll einen Fall klären, in welchem sich während der Verhandlung immer mehr herausstellt, wie sehr er doch selber darin verwickelt ist. Zu allem Unglück erscheint auch noch ein Revisor aus der Stadt, der die Rechtmäßigkeiten der Justiz auf dem Lande überprüfen soll und deshalb der Verhandlung beiwohnt ...

Personen und ihre Darsteller:

Mitwirkende:

Adam, DorfrichterHans Stark
Gschwendtnerin, RevisorinChristine Stark
Federfuchserin, Schreiberin und GehilfinSandra Schön
Toni, MüllerssohnMartin Lohner
Veitin, NachbarinBirgit Schwarz
Mirzl, deren TochterKathrin Götz
Lies, HausmagdLisa Engelbrecht
  
BühnenbauJutta Götz, Kathrin Götz, Konrad Götz, Martin Lohner, Hans Stark, Gerd Weuthen
Grafik für Plakate und FlyerAnja Götz
Licht und TonIsabelle Walker, Michael Walker
MaskeLisa Engelbrecht
NäharbeitenAngelika Reimann
Souffleuse und RegieassistenzAnnika Engelbrecht, Sandra Schwarz

Zum Bericht in der Mittelbayerischen Zeitung vom 14. Oktober 2019 >

Bericht über die Premiere in der Mittelbayerischen Zeitung vom 4. November 2019 >

Mitgliederbereich des TSK Saal
Kartenreservierung des TSK Saal
TSK Saal auf Facebook