Logo TSK Saal

Der Lügner


📚Komödie von Carlos Goldoni

📆Saaler Sommer 1998

🏠Saaler Kirchplatz, Hof der Metzgerei Wiesinger in Abensberg

😎Regie: Klaus Kern

Handlung

Florindo, ein junger Scholar hat sich in Rosaura, eine der Töchter des Dottore Balanzoni unsterblich verliebt. Aber seine Schüchternheit hindert ihn daran, ihr seine glühende Liebe zu gestehen. Und dabei wäre es so einfach; wohnt er doch, da er bei ihrem Vater Medizin studiert mit ihr unter einem Dach. So kommt es, dass er all seine Liebesbezeugungen im Geheimen offeriert; hier ein Ständchen, dort ein paar Ellen Spitze, da ein Sonett usw.

Dem Draufgänger Lelio, der gerade wieder ein amouröses Abenteuer sucht kommen diese Gaben des unbekannten Spenders gerade recht. Er nimmt sie alle für sich in Anspruch und gibt sie als sein eigen aus, wobei er bei den Damen großen Eindruck schindet. Dadurch ermuntert fabuliert er das Blaue vom Himmel und löst dadurch Eifersucht und Intrigen aus. Er treibt es so weit, dass keiner mehr dem anderen traut. Letztendlich verstrickt er sich selbst in seinem Lügengewebe ...

Mitwirkende

Dottore Balanzoni, ArztErnst Schmidl

Rosaura, seine 1. TochterResi Zachmayer

Beatrice, seine 2. TochterMarion Gaßner

Colombina, KammerzofeSilvia Winkelbauer

Ottavio, CavaliereRobert Winkelbauer

Florindo, MedizinstudentEmanuel Lange

Lucia, dessen VertrauteChristine Schneider

Pantalone, KaufmannGünther Singer

Lelio, sein SohnTom Herzig

Arlecchhino, dessen DienerKlaus Kern

Scusio, KutscherMichael Kohlsche

Camilla Trotta, KrämerinSabine Reichl

Briseide, KammermädchenKarin Amann

Cleonice Anselmi, DameJana Heinrich

Annamaria, ihre ZofeAnneliese Kohlsche

PrologBarbara Hobmaier

Backstage

Bühne und TechnikOtto Geisenfelder, Ossi Huhn, Michael Kohlsche

BühnenmalereiRudi Fried

BeleuchtungGeorg Leipold

musikalische Umrahmung„Viva la Musica“, Thaldorf

Kostüme, AusstattungInge Kasper, Anita Pauli, Christine Schneider, Waltraud Götzfried

InspizientGünther Kasper

Maske und FrisurenKarin Huhn

SouffleuseInge Kasper

OrganisationHeinz Meyer

PresseSiegfried Heinrich

Plakat, ProgrammeBernhard Schöfer

KartenvorverkaufVefi Meyer